Warframe - Reborn Legends
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges
Die neuesten Themen
» Trinity [Original Warframe]
Di 24 Jan 2017 - 0:10 von Stalker

»  Die Völker Lejandas
Mo 16 Jan 2017 - 10:01 von Stalker

» [Anfrage] PRISM
Sa 7 Jan 2017 - 1:42 von Gast

» Frohes neues Jahr!
So 1 Jan 2017 - 19:02 von Gast

» Injured World
Sa 31 Dez 2016 - 23:32 von Gast

» Saryn (28) weiblich sucht...
Do 29 Dez 2016 - 17:24 von Saryn

» Liebe Grüße zum Ende des Jahrs!
Sa 24 Dez 2016 - 13:53 von Gast

» News & Updates
Fr 23 Dez 2016 - 22:24 von Stalker

» Merry Christmas!
Fr 23 Dez 2016 - 20:37 von Gast



Austausch | 
 

 Die Missionsarten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Stalker
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 232


BeitragThema: Die Missionsarten   Do 14 Apr 2016 - 10:22

Damit die wackeren Krieger immer was zu tun haben, können sie stets Aufgaben im Auftrag von Lotus erledigen. Die genauen Missionsdetails zum Sektor und Betreff finden die Tennos entweder auf einem Relais, oder über das Info-HUD ihrer Liset, um spontaner zu agieren.


Gewöhnliche Missionen
Auslöschung
Das Ziel ist einfach gestellt, aber meist schwer auszuführen. Töten. Egal ob es sich dabei um die Vernichtung eines Außenposten handelt oder um einen Sektor von Befallenen zu säubern, am Ende darf bis auf Tenno und deren Verbündete nichts und niemand mehr stehen.


Gefangennahme
Die Fraktionen haben meist wichtige Informationen, die Lotus benötigt. Doch es kommt auch vor, dass diese nicht lokal in einem Netzwerk gespeichert sind, sondern nur bestimmte Personen darüber Auskunft geben könnten (nach nettem Zureden oder anderen Maßnahmen). Aufgabe hier ist es, die Zielperson zu finden und mit ihr den Sektor zu verlassen. Am besten eignet sich hierfür der Desintegrator, der in den Handschuhen eines jeden Warframes installiert ist, um die Person vorübergehend zu atomisieren und später auf einem Relais in einer Gefangenenzelle wieder zu rekonstruieren.


Rettung
Es ist möglich, dass Tenno Agenten gefangen werden. Dies stellt sich als äußerst gefährlich dar, da hier wertvolle Informationen an den Feind verraten werden könnten. Die effektivste Vorgehensweise wäre, unbemerkt einzudringen, den Tenno Agenten in den Gefängniszellen zu finden, zu befreien und zu eskortieren. Es gibt vor den Zellen meist mehrere Wärter, starke Gegner mit viel Kampferfahrung, die äußerst aufmerksam patrouillieren. Beim kleinsten Sichtkontakt mit einem Tenno würden sie Alarm schlagen und einen Exekutions-Timer starten. Lieber haben sie einen toten Tenno mehr in den Zellen, anstatt ihn befreien zu lassen. Die maximale "Zeit" danach liegt bei 3 Posts (es liegt ja an euch wie spannend ihr es gestaltet). Der Tenno Agent wird zum Schluss auf ein Relais gebracht, wo sich die Arbeiter um ihn kümmern.


Sabotage
Bei einer Sabotage steht oftmals die Exterminierung eines Außenpostens, oder die Behinderung eines Schiffes im Vordergrund. Ziel ist es hierbei, den Reaktor, bzw. Energiekern der Einrichtung ausfindig zu machen und außer Betrieb zu setzen. Wie das geschieht, bleibt oft den Tenno selbst überlassen. Die Möglichkeiten sind vielseitig, z.B. könnte man die Kühlzellen der Kühlanlage mit den Brennzellen des Reaktors auswechseln... oder man überlastet den Reaktor völlig durch zusätzliche Energie... oder man nimmt die Brennzellen und steckt sie in die Kühlaggregate hinein. Die Wirkungen sind verschieden, aber solange das Ziel erfüllt wird, ist alles zulässig.


Spionage
Anders als bei der Gefangennahme werden hier lokal gespeicherte Daten gesucht. In kleinen Datencentern gespeichert, müssen sich Tenno ihren Weg an die Dateien bahnen. Unbemerkt. Sollte Alarm geschlagen werden, werden die Dateien vom angreifbaren Server innerhalb kurzer Zeit (maximal 3 Posts) entfernt und sind für die Tenno verloren. Jede Fraktion hat eigene Sicherheitsvorkehrungen. Während Corpus eine ausgeifelte Bewegungserkennung und Laser-Technologie verwenden, verlassen sich Grineer auf ihre patroullierenden Wächter-Drohnen, welche ebenfalls mit einer Bewegungserkennung und vielen Sensoren ausgestattet sind.


Täuschung
Manchmal kommt es vor, dass z.B. die Schiffe der verfeindeten Fraktionen zu nah in die Nähe der Relais kommen. Um dies zu unterbinden, müssen Tenno an Bord dieser Gefahrenquellen geschickt werden. Sie bekommen mindestens 1 Datenpaket mit sich, dass sie dabei in Form eines Koffers tief in die Anlage tragen müssen um zum Haupt-Navigationssystem (beim Schiff) oder zu anderen großen Datenterminals zu gelangen. Dort angekommen wird das Datenpaket mit dem System verbunden. Während die Verbindung steht, werden die Daten des feindlichen Systems überbrückt und umgeschrieben. Eine Anzeige auf dem Koffer gibt an, wie weit der Fortschritt ist. Jedoch kann es auch passieren, dass das Eindringen in das System vom Gegner bemerkt wird und Alarm geschlagen wird, wobei das Datenpaket bis zum Abschluss der Übertragung verteidigt werden muss. Nach Abschluss ist sofortige Extraktion erforderlich.


Waren-Bergung
Dass die Fraktionen untereinander plündern ist keine Überraschung mehr. Doch ab und an kommt es vor, dass auch darunter Frachten von Tenno-Schiffen abhanden kommen und zurückgeholt werden müssen. Das Ziel ist, in die Anlage einzudringen, die Waren zu lokalisieren, und zum Abholpunkt zu eskortieren. Grineer und Corpus nutzen für große Container ein Fahr-System, was umprogrammiert werden kann. Allerdings müssen die Tenno dabei in direkter Nähe des Fahrsystems des Containers bleiben, um ihn mit Energie aus ihren Schilden zu versorgen.





Spezielle Missionen
Attentat
Wenn ein Gegner viel zu mächtig wird, muss er ausgeschaltet werden. Diese Missionen kommen nur äußerst selten zum Einsatz. Nachdem das Ziel von der Bildfläche des Sol-Systems verschwindet, werden sich auch die taktischen Verhältnisse im System deutlich ändern. Bei diesen Missionen ist das Ziel klar und offensichtlich. In das Feindgebiet eindringen. Das Ziel töten. Verschwinden. Die Art und Weg bleibt den Tenno überlassen.


Kryopod-Bergung
Diese Missionsart ist eher selten. Ziel ist das genaue lokalisieren und Öffnung eines Kryopods, in dessen Inneren sich für gewöhnlich ein Warframe befindet. Nach dem Untergang der Orokin, gingen viele dieser Kryostase-Kapseln verschollen. Manche haben sogar überhaupt keinen eigenen Weckruf, sodass sie nur durch äußere Einwirkung geöffnet, und der Warframe geweckt werden kann.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Missionsarten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warframe - Reborn Legends :: Regeln und Informationen :: Der Codex-
Gehe zu: